Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
20. Juli 2017 4 20 /07 /Juli /2017 10:56
Wie sieben Regenbogenstrahlen

Doch fürchte nicht! Es gibt noch schöne Herzen, die für das Hohe, Herrliche entglühn, ein edler Sinn liebt edlere Gestalten.

   Johann Christoph Friederich

                Schiller

Wie sieben Regenbogenstrahlen

Vier Elemente, innig gesellt, bilden das Leben, bauen die Welt.

   Johann Christoph Friederich

                Schiller

Wie sieben Regenbogenstrahlen

Leben dem Leben gibt er allein.

   Johann Christoph Friederich

               Schiller

Wie sieben Regenbogenstrahlen

Und eh der Blick ihm folgen kann, entschwebt es zu den blauen Höhen.

   Johann Christoph Friederich

                Schiller

Wie sieben Regenbogenstrahlen

Sie nahen, sie kommen die Himmlischen alle.

    Johann Christoph Friederich

                 Schiller

Wie sieben Regenbogenstrahlen

Sie rauschet, sie perlet, die himmlische Quelle.

   Johann Christoph Friederich

                 Schiller

Wie sieben Regenbogenstrahlen

Vertraute Lieblinge der selgen Harmonie, erfreuende Begleiter durch das Leben.

  Johann Christoph Friederich

                Schiller

Wie sieben Regenbogenstrahlen

Jahrtausende hab ich durcheilet, der Vorwelt unabsehlich Reich.

   Johann Christoph Friederich

                 Schiller

Wie sieben Regenbogenstrahlen

Und prangend zog in die geschmückten Seelen des Lichtes große Göttin ein.

  Johann Christoph Friederich

                Schiller

Wie sieben Regenbogenstrahlen

Die schöpferische Kunst, umschließt mit stillen Siegen des Geistes unermeßnes Reich.

    Johann Christoph Friederich

                 Schiller

Wie sieben Regenbogenstrahlen

Der Dichtung heilige Magie dient einem weisen Weltenplane, still lenke sie zum Ozeane der großen Harmonie!

     Johann Christoph Friederich  

                 Schiller

Wie sieben Regenbogenstrahlen

Nur durch das Morgentor des Schönen drangst du in der Erkenntnis Land.

   Johann Christoph Friederich

                 Schiller

Wie sieben Regenbogenstrahlen

Wer sah hinauf zur Sternenbühne, der ihn nicht ahndend schon empfand?

   Johann Christoph Friederich

                  Schiller

Wie sieben Regenbogenstrahlen

Am Thron der hohen Einigkeit.

   Johann Christoph Friederich

                 Schiller

Wie sieben Regenbogenstrahlen

Wie sich in sieben milden Strahlen der weiße Schimmer lieblich bricht, wie sieben Regenbogenstrahlen zerrinnen in das weiße Licht.

   Johann Christoph Friederich

                 Schiller

Wie sieben Regenbogenstrahlen

So spielt in tausendfacher Klarheit bezaubernd um den trunknen Blick, so fließt in einen Bund der Wahrheit, in einen Strom des Lichts zurück!

   Johann Christoph Friederich

                Schiller

Wie sieben Regenbogenstrahlen
Wie sieben Regenbogenstrahlen
Wie sieben Regenbogenstrahlen
Wie sieben Regenbogenstrahlen

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht

Présentation

  • : Blog von susanne-ulrike-maria-albrecht.over-blog.de
  • Blog von susanne-ulrike-maria-albrecht.over-blog.de
  • : Beim vierten internationalen Wettbewerb Märchen heute 2016 belegte die Autorin Susanne Ulrike Maria Albrecht den ersten Platz
  • Kontakt

Recherche

Seiten

Liens