Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
11. Februar 2013 1 11 /02 /Februar /2013 14:20

PAN und SYRINX 001

 

Peter Paul Rubens / Jan Brueghel d. J.

Nach 1620

Pan und Syrinx

 

 

 

 

 

Die Stunden waren wirklich wunderbar!

 

Ich denk' genau wie Du auf allen Wegen

 

an das, was uns beseligte, zurück.

 

Es duftete nach Wärme und nach Regen;

 

die Bäume rauschten; Wind kam uns entgegen,

 

und mit uns durch die Stille ging das Glück.

 

Wie schön, mit Dir das alles zu erleben;

 

ich bin sehr dankbar, und ich bin sehr froh.

 

Das Glück, ich weiß es, läßt uns nicht im Stich;

 

es ist mit uns; es bleibt mit uns im Bunde. 

 

Du weißt Bescheid; ich weiß Bescheid.

 

Und das allein ist wichtig!

 

Ich hab' Dich gern; das weißt Du ja.

 

Ich sehne mich nach Dir,

 

und meinem Herzen bist Du nah.

 

Ich möcht' in die Augen Dir sehen.

 

Wir sehn uns bald; der nächste schöne Tag ist für uns nah.

 

Wie lieb, wie unentbehrlich Du mir bist.

 

Du weißt es. Doch ich wiederhol' es ehrlich

 

und nehme nie etwas davon zurück:

 

Du bist mir lieb; Du bist mir unentbehrlich;

 

Du bist mein Leben, meine Welt, mein Glück!

 

Ich liebe Dich!

 

Ja, Du bist der Mann, von dem ich geträumt,

 

weil Du meine Sehnsüchte stillst.

 

An Liebe schenk' ich Dir ungesäumt

 

und herzlich, soviel Du nur willst!

 

Ich denke stets an Dich.

 

Es ist so schön mit Dir; schön soll es bleiben.

 

Du bist er einz'ge Mensch, dem ich gestehe,

 

daß ich mich liebend gerne rundherum

 

verwöhnt und an der Hand geleitet sehe.

 

Natürlich nicht von jedem!

 

Aber Du umschließt all meine Wünsche.

 

Wenn Du mir Deine Hand reichst, greif' ich zu

 

und fühle mich so wunderbar geborgen.

 

Du kümmerst Dich um mich; Du liest mir jeden

 

geträumten Wunsch von meinen Augen ab.

 

Wir haben uns lieb; wie schön, daß wir uns haben!

 

Ach ja, ich denk' an Dich so sehr,

 

so voller Liebe immerzu.

 

Und doch gibt es kaum mehr als nur dies eine

 

Wörtchen "Du"!

 

Dies Wörtchen freilich schließt in sich

 

das große Glück für Dich und mich!

 

Und ich trage beglückt noch die Erinnerung in mir.

 

Ich geh' beschwingt durch meine, unsre Tage.

 

Ich habe Dich sehr lieb; ich danke Dir.

 

So liegt ein Zauber über allen Stunden,

 

die uns gemeinsam waren und noch sind.

 

Wie herzlich gerne bin ich Dir verbunden!

 

Ich denke dran. Und gern will ich gestehen,

 

daß Du mein Glück und meine Liebe bist.

 

Ich denk' an Dich am Abend und am Morgen;

 

ich denk' an Dich am Tage und bei Nacht.

 

Du hast mich glücklich, hast mich froh gemacht.

 

Nur wer so liebt wie wir, der kann ermessen,

 

wie groß das Glück sein kann; wie stark und still.

 

Mag's draußen stürmen, donnern oder regnen;

 

mag's draußen hageln, frieren oder schnein:

 

Wenn sich die Herzen, Deins und meins, begegnen,

 

ist um uns immer heller Sonnenschein!

 

Alles das, was wir uns geben,

 

ist so schön für Dich und mich.

 

Du, mein Liebster, bist mein Leben;

 

und das Leben liebe ich!

 

Ich bin Dein, und Du bist mein.

 

Laß Dir heute einfach sagen:

 

Ich bin froh, verliebt zu sein!

 

Gedanken überwinden Zeit und Räume,

 

und die Gedanken grüßen Dich von mir.

 

Und nimm mich mit in Deine Träume!

 

Du weißt es ja: Ich bin so gern bei Dir!

 

Mir werden täglich alle Stunden

 

durch Deine Liebe so verschönt.

 

Ich fühle mich Dir so verbunden;

 

ich fühle mich so sehr verwöhnt.

 

Ich danke Dir von ganzer Seele.

 

Trennt uns das Schicksal irgendwo,

 

weiß ich genau, daß ich Dir fehle.

 

Und Du empfindest ebenso.

 

Die Hoffnung wird uns immer trösten;

 

die Liebe lebt und bleibt bestehn.

 

Doch dieser Satz, mein Bester,

 

der bindet uns viel fester

 

als noch so viele Worte.

 

Hier steht der Satz geschrieben:

 

"Dich werd' ich ewig lieben!"

 

 

Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

PAN und SYRINX 001

 

 

 

Arm in Arm mit Dir, so fordre ich mein Jahrhundert in die Schranken.

 

 

Johann Christoph Friederich Schiller

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Présentation

  • : Blog von susanne-ulrike-maria-albrecht.over-blog.de
  • Blog von susanne-ulrike-maria-albrecht.over-blog.de
  • : Beim vierten internationalen Wettbewerb Märchen heute 2016 belegte die Autorin Susanne Ulrike Maria Albrecht den ersten Platz
  • Kontakt

Recherche

Seiten

Liens