Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
20. November 2012 2 20 /11 /November /2012 14:59

Christian-Ro-tauscher-002.JPG

 

 

Selbstbildnis

 

von

 

Christian Roßtäuscher

 

(1805 - 1835)

 

 

 

 

 

 

Christian Roßtäuscher - Ein Künstlerschicksal

 

 

 

 

Christian Roßtäuscher 002

 

 

 

Noch zu Napoleons Zeiten wurde im Jahre 1805 Christian Roßtäuscher außerhalb der damaligen

 

Zweibrücker Stadtgrenze geboren. Sein Vater, Valentin Roßtäuscher, war aus Thüringen nach

 

Zweibrücken gekommen und arbeitete als Zimmermann und Flößer. Die Mutter hieß Elisabeth,

 

geborene Brennemann. Seinen Vater verlor der junge Christian schon mit neun Jahren. Er starb an

 

der vom zurückflutenden französischen Heer mitgebrachten "Kriegsseuche", welcher damals viele

 

Zweibrücker Bürger erlagen.

 

 

 

Christian Roßtäuscher 001

 

 

 

Die frühe künstlerische Begabung von Christian Roßtäuscher wurde vom ehemaligen Zweibrücker

 

Hofmaler Christian von Mannlich bei seinem längeren Aufenthalt 1818 in der Herzogstadt erkannt

 

und gefördert. Der junge Roßtäuscher kannte die mit nazarenischem Anklang gemalten Spätwerke

 

Mannlichs in seiner Heimatstadt.

 

Wie jeden aufstrebenden jungen Künstler zog es Christian Roßtäuscher nach München, der

 

bayerischen und damit auch pfälzischen Hauptstadt. Die Vorbilder Mannlichs im Gedächtnis war es

 

ganz folgerichtig, dass er zu Peter von Cornelius an die Kunstakademie zur Ausbildung kam. Peter

 

von Cornelius, 1783 in Düsseldorf geboren, schloss sich 1811 in Rom den Nazarenern an, einer

 

Gruppe deutscher Maler, welche als ihr Ideal die religiöse und altdeutsche Kunst verstanden. Er

 

wurde 1819 nach München berufen und war dort von 1824 bis zu seiner Berufung nach Berlin 1841

 

Direktor der Kunstakademie. Unter seiner Ausbildung wagte sich der junge Christian Roßtäuscher

 

an die Ausführung eines großen christlichen Kultbildes "Die Darstellung Jesus".

 

 

 

Die Darstellung Jesus von Christian Roßtäuscher (1805-183

 

 

 

Das verschollene Gemälde stellt sechs Personen dar: den Heiland, Maria, Maria Magdalena und

 

im Hintergrund die drei Lieblingsjünger von Jesus.

 

Wie Christian Roßtäuscher selbst über die später oft verächtlich behandelten Bilder religiösen

 

Inhalts dachte, zeigt eine Tagebucheintragung:

 

"Sind es die Zeitverhältnisse oder der religiöse Sinn,

 

Geschmack oder Charakter des Publikums, daß es solche Sachen liebt, die unterhalten, romanhaft,

 

modisch, närrisch, witzig sind und überhaupt ein effektvoll oberflächliches Ganze haben,

 

Nußknackergeschichten oder eine Landschaft voll Ochsen und Esel? Wenn nur die Sache keine

 

ernste Seite hat, die Verstand und Herz in Anspruch nimmt, so findet sie Tausende dieser

 

gefühlvollen, zarterweichten Brünettenbeschauer als Verehrer." 

 

Aufgrund der hohen Qualität dieses Gemäldes hat König Ludwig I. dem jungen Maler Christian

 

Roßtäuscher ein Stipendium für eine Studienreise nach Rom verliehen.

 

1835, kurz nach der Fertigstellung des Bildes, starb der begnadete Maler Christian Roßtäuscher

 

auf der Reise nach Rom.

 

 

 

 

Die Darstellung Jesus von Christian Roßtäuscher (1805-183

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
20. November 2012 2 20 /11 /November /2012 14:35

Christian-Ro-tauscher-001.JPG

 

 

Henriette Magdalena Roßtäuscher

 

gemalt

 

von ihrem

 

Bruder

 

Christian Roßtäuscher

 

(1805 - 1835)

 

 

Christian Roßtäuscher 001

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
20. November 2012 2 20 /11 /November /2012 13:44

Die-Darstellung-Jesus-von-Christian-Ro-tauscher--1805-183.JPG

 

 

Die Darstellung Jesus

 

von

 

Christian Roßtäuscher

 

(1805 - 1835)

 

 

Die Darstellung Jesus von Christian Roßtäuscher (1805-183

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
22. September 2012 6 22 /09 /September /2012 19:11

 

 

 

Es freut mich sehr, dass eines meiner

 

Gedichte für die Radiosendung

 

"Poesie und Träumereien" ausgewählt

 

wurde.

 

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Rita Frede!

 

 

 

 

 

4. Oktober 2012 um 20. 00 Uhr

 

Poesie und Träumereien

 

http://www.7schwabenradio.de/

 

mit einem vertonten Werk

 

von

 

Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hallo Ihr Lieben,

 

leider hat mir die Technik einen Strich

 

durch die Rechnung gemacht. Der Stream

 

war nicht in Ordnung und es hat die

 

ganze Sendung über gebuffert.

 

Deshalb werde ich die Sendung im November

 

wiederholen und zwar am 8. 11. 2012 um 20 Uhr.

 

Ich kann mich nur entschuldigen und um

 

Verständnis bitten.

 

Liebe Grüße Rita

 

(Die Moderatorin)

 

 

 

 

 

NEUER TERMIN 

 

 

 

 

 

8. November 2012 um 20.00 Uhr

 

Poesie und Träumereien

 

mit dem Werk

 

"Die unsterbliche Seele" (Delphinpaar)

 

von

 

Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

 

 

 

Poesie-und-Traumereien-001.JPG

 

 

 

" ... Reicht dir die Dichtkunst ihre

 

Götterrechte, schwingt sich mit dir

 

den ew'gen Sternen zu.

 

Mit einer Glorie hat sie dich umgeben;

 

Dich schuf das Herz, du wirst

 

unsterblich leben."

 

 

Johann Christoph Friederich Schiller

 

 

 

 

 

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
20. September 2012 4 20 /09 /September /2012 09:57

 

 

 

SO LEICHT

 

von

 

Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

 

 

 

 

VIVLING-006.JPG

 

 

 

 

 

 

Was ist mit Sonnenaufgängen?

 

Was ist mit Schnee?

 

Wie ein Regenbogen, sind sie für alle da!

 

SO LEICHT KANN LIEBE SEIN!

 

 

 

Copyright    Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

 

 

 

VIVLING 006

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
20. September 2012 4 20 /09 /September /2012 09:30

 

 

 

Himmelsschlüssel

 

von

 

Lieselotte Maria Albrecht

 

und

 

Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

 

 

 

 

 

 

Himmelsschlussel-001.JPG

 

 

 

 

 

 

 

Du Schlüsselblume

 

Zart und fein

 

Im Frühling fühlst

 

Du dich Daheim

 

Du kleine Blume

 

Hübsch und fein

 

Man nennt dich

 

Himmelsschlüsselblümelein

 

Sobald der Frühling ist im

 

Land, erblühst du im

 

Wiesengrund und am Bachesrand

 

Ein jeder der von früh bis spät

 

An dir vorüber geht,

 

Ist erfreut von dir

 

Hab Dank, dass du

 

Immer wieder aufs neue blühst

 

Himmelsblume klein und fein

 

Lass mich der Schlüssel zu

 

Deinem Herzen sein

 

 

 

 

 

Copyright   Lieselotte Maria Albrecht und Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

 

 

 

 

 Himmelsschlüssel 001

 

 

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
16. September 2012 7 16 /09 /September /2012 09:54

 

 

Liebe Susanne, ich freue mich, dass ich heute zu Gast in Deinem Blog sein darf!

 

Ich möchte meinen gerade erscheinenden Roman "Neue Schwester, neues Glück"

 

vorstellen. Ein Liebesroman, wie der Titel schon vermuten lässt.

 

 

 

 

 

ZWEI FRAGEN ZU SARA WINTER UND IHREM ROMAN

 

 

Sara Winter ist ein Pseudonym, nicht wahr?

 

Ja, das stimmt. Mein richtiger Name ist SIMONE EHRHARDT und unter diesem

 

veröffentliche ich seit 2006, bisher hauptsächlich Krimis. Das ist auch der

 

Grund, weshalb ich mich jetzt für ein Pseudonym entschieden habe. Ich möchte

 

es den LeserInnen leichter machen, meine Werke auseinanderzuhalten.

 

Sara Winter wird künftig auf den Liebesromanen stehen, aber es ist kein

 

geheimes Pseudonym, ich werde gern damit in Verbindung gebracht.

 

 

In Deinem Roman kommen Adlige vor. Hattest Du vor, einen typischen Adelsroman

 

zu schreiben?

 

Eigentlich nicht. Dass ein paar der Charaktere ein "von" im Namen haben ist

 

natürlich beliebt bei Liebesgeschichten. Vielleicht habe ich mich auch ein bisschen

 

davon anstecken lassen, allerdings haben meine Figuren keine Adelsallüren.

 

Sie leben ganz normale Leben, gehen arbeiten, haben ihre Sorgen.

 

Die adlige Abstammung dient hauptsächlich zur Erklärung, weshalb eine Familie

 

generationenlang ein großes Anwesen besitzt, hier den Gutshof "Salbrunn".

 

Dass es sich dabei um einen Gutshof und nicht um ein Schloss handelt,

 

deutet schon darauf hin, dass es trotz des "von" bodenständige Leute sind.

 

Übrigens vermutet auch meine Hauptfigur Luisa einen gewissen Standesdünkel

 

bei ihrer neuen Verwandtschaft, zunächst jedenfalls. Aber sie merkt schnell, dass

 

es den nicht gibt.

 

 

 

DER ROMAN

 

 

 

 

NeueSchwester.jpg

 

 

 

Erst durch das Testament ihres unbekannten Vaters

 

erfährt Luisa, dass sie eine Halbschwester hat.

 

Gemeinsam erben sie einen bayrischen Gutshof und

 

ein Vermögen. Auf dem Gut erfährt Luisa allerdings

 

nur Ablehnung. Marlene scheint sie zu hassen und

 

auch Christoph, ein guter Freund der Familie, sähe

 

es lieber, wenn Luisa gleich wieder abreisen würde.

 

Doch Luisa ahnt, dass mehr hinter Marlenes

 

Verhalten steckt, und beschließt zu bleiben. Wird sie

 

es schaffen, ihre neue Schwester für sich zu

 

gewinnen und ihr zu helfen? Und dann ist da noch

 

der geheimnisvolle Felix, mit dem sie entgegen

 

allen Warnungen Freundschaft schließt. Wird er ihr

 

Herz erobern? Luisa kämpft um ihre Schwester und

 

um ihr Glück.

 

 

NEUE SCHWESTER, NEUES GLÜCK

 

Traumstunden Verlag Essen, September 2012

 

ISBN 978 - 3942514224

 

Euro 12,90 (auch als Kindle eBook erhältlich)

 

Webseite des Verlags:

 

http://traumstunden-verlag.de/

 

 

 

DIE AUTORIN

 

Sara Winter  http://www.simone-ehrhardt.de/  wurde 1967 geboren

 

und lebt seit 2012 mit ihrem Mann in einem kleinen Ort in

 

Rheinland - Pfalz.

 

Sara begeistert sich neben dem Schreiben für

 

Weihnachten, das Gärtnern und alte Gebäude.

 

Besonders im Herbst genießt sie Spaziergänge im

 

nahen Wald mit ihrem Mann. Ihr Herz schlägt für

 

Schottland und England, den britischen Lebensstil und

 

die herrliche Landschaft dort. Ihre Hochzeitsreise führte

 

denn auch in die wild - romantischen Highlands, wo

 

Fahren im Linksverkehr und die Suche nach Nessie nur

 

zwei von zahlreichen Abenteuern waren.

 

http://sarawinterromance.wordpress.com/

 

 

 

 

 

 

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
1. September 2012 6 01 /09 /September /2012 19:58

Verlag30SUMANamenslogo-Kopie-4.jpg

 

 

Verlag 3.0 ist mehr als nur ein Verlag. Buch bedeutet Leidenschaft,

 

bedeutet Gefühle, bedeutet Liebe, bedeutet Leben und leben.

 

Ein Buch atmet. Ein Autor atmet.

 

(Quelle / Originaltext: Verlag 3.0)

 

 

Cover Verdächtige und andere Katastrophen von Susanne Ulri

 

 

Demnächst erscheint

 

"Verdächtige und andere Katastrophen"

 

Ein spaßiger Kriminalroman, voll mit Ironie

 

von

 

Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

http://buch-ist-mehr.de/portfolio/susanne-ulrike-maria-albrecht/

 

http://www.facebook.com/pages/Susanne-Ulrike-Maria-Albrecht/157155514312640

 

 Cover Verdächtige130513

 

 

 

" ... Reicht dir die Dichtkunst ihre

 

Götterrechte, schwingt sich mit dir

 

den ew'gen Sternen zu.

 

Mit einer Glorie hat sie dich umgeben;

 

Dich schuf das Herz, du wirst

 

unsterblich leben."

 

                      Johann Christoph Friederich Schiller

 

 

 

 

 

"Die Sterne lauter Noten. Der Himmel die Partitur.

 

Der Mensch das Instrument."

 

                     Christian Otto Josef Wolfgang Morgenstern

 

 

 

 

 

"The Rest is silence."

 

                      William Shakespeare

 

 

 

 

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
1. September 2012 6 01 /09 /September /2012 15:34

So-leicht-001.JPG

 

 

 

 

 

 

 

So leicht

 

von

 

Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

Was ist mit Sonnenaufgängen?

 

Was ist mit Schnee?

 

Wie ein Regenbogen, sind sie für alle da!

 

So leicht kann Liebe sein!

 

 

Copyright   Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

 

 So leicht 001

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
31. August 2012 5 31 /08 /August /2012 21:15

vivien-leigh.jpg

 

 

 

 

 

 

 

"There are more things in Heaven and Earth,

 

than are dream't of in your Philosophy."

 

 

William Shakespeare

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

normal peyton140

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post

Présentation

  • : Blog von susanne-ulrike-maria-albrecht.over-blog.de
  • Blog von susanne-ulrike-maria-albrecht.over-blog.de
  • : Beim vierten internationalen Wettbewerb Märchen heute 2016 belegte die Autorin Susanne Ulrike Maria Albrecht den ersten Platz
  • Kontakt

Recherche

Seiten

Liens