Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
28. Dezember 2012 5 28 /12 /Dezember /2012 09:58

292486_438120606230403_1686357701_n.jpg

 

 

 

 

Wir werden

 

füreinander einzig sein

 

in der Welt

 

 

 

 

Du, du wirst Sterne haben,

 

wie sie niemand hat

 

 

 

 

Mein Stern wird für dich

 

einer der Sterne sein.

 

Denn dann wirst du all die

 

Sterne gern anschauen ...

 

 

Antoine de Saint - Exupery

 

Antoine Marie Jean - Baptiste Roger

 

Vicomte de Saint - Exupery

 

 

Der kleine Prinz

 

 

 

 

 vivien-leigh-halsman

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
27. Dezember 2012 4 27 /12 /Dezember /2012 13:06

 

Greeting from an Angel

 

by

 

Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

Stars at the canopy of heaven

 

Sparkle so bright

 

Lend the night

 

A splendid garment

 

Delirious with joy

 

Life otherwise dream

 

Free flight

 

Effortless glide

 

On the wings to waft

 

A walk in the clouds

 

To jubilate

 

From gentle purplewing

 

Embraced

 

There you are

 

So near

 

I can feel you all around me

 

Greeting from an Angel

 

 

Copyright  Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

 

 Engel sind immer und überall 003

 

 

 

Friedrich Schiller

 

 

Be embraced, millions!

 

This kiss to the entire world!

 

Brothers - above the starry canopy

 

A loving father must dwell.

 

 

Johann Christoph Friederich Schiller

 

 

engel_0189.gif

 

Happy New Year 2013!

 

I wish you all the very best!

 

                     Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

 Engel sind immer und überall 005

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
25. Dezember 2012 2 25 /12 /Dezember /2012 16:20

danke-0024.gif von 123gif.de

 

 

 

VERLAG 3.0

 

Buch. Leidenschaft. Schatzkiste. Netzwerk.

 

 

Die Autoren stehen bei uns im Mittelpunkt!

 

Wir veröffentlichen Druckausgaben. Wir

 

veröffentlichen eBooks.

 

Und wir nehmen dafür  k e i n  Geld vom Autor.

 

Bei uns zahlen Autoren mit ihrem Herzblut,

 

mit dem sie ihre Werke geschrieben haben.

 

Mit sonst nichts.

 

 

Buch ist mehr.

 

 

 

VERLAG 3.0 ist mehr als nur ein Verlag. Buch

 

bedeutet Leidenschaft, bedeutet Gefühle, bedeutet

 

Liebe, bedeutet Leben und leben. Ein Buch atmet.

 

Ein Autor atmet. Gemeinsam atmen sie die

 

Leidenschaft, die aus der Fantasie des Autors

 

zum Leben erwacht ...

 

 

Autor. Buch. Leidenschaft. Schatzkiste. Netzwerk.

 

 

Buch ist mehr.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich freue mich von ganzem Herzen, dass ich

 

dabei sein darf! Kurz und bündig, ehrlich klar:

 

VERLAG 3.0 ist wunderbar!

 

                                    Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

Friedrich Schiller

 

Aus dem Gebet erwächst des Geistes Sieg.

 

Johann Christoph Friederich Schiller

 

 

 

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
24. Dezember 2012 1 24 /12 /Dezember /2012 21:58

 

Gedichte für alle Fälle

 

http://www.gedichte-fuer-alle-faelle.de/

 

 

 

Es ist mir eine große Freude und Ehre,

 

dass ich mit meinem Gedicht dabei sein darf.

 

Ich bedanke mich vielmals bei Werner Schmitt

 

von Gedichte für alle Fälle http://www.gedichte-fuer-alle-faelle.de/.

 

 

 

 

 

 

Frohe-Weihnachten-und-ein-gutes-neues-Jahr.jpg

 

 

 

 

 

 

 

Wie sprichst du zu einem Engel?

 

von

 

Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

http://www.gedichte-fuer-alle-faelle.de/dichterliste.php?nach=A

 

http://www.gedichte-fuer-alle-faelle.de/dichter.php?dnr=3960

 

 

 

 

 

Friedrich Schiller

 

Ein ewig Rätsel bleiben will ich mir.

 

Johann Christoph Friederich Schiller

 

 

 

 Weihnachtszeit 009

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
24. Dezember 2012 1 24 /12 /Dezember /2012 19:43

 

Barfuß im Schnee

 

von

 

Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

Lauf barfuß durch den Schnee

 

Zieh die Schuhe erst gar nicht an, lass sie im Haus

 

Berühre mit deinen nackten Sohlen, das weiche nasse Weiß

 

Lass dich tief im Schnee versinken, berühre jeden Baum

 

Strecke dich auf der weißen Fläche aus

 

Spüre die wärmenden Sonnenstrahlen auf deiner Haut

 

Freue dich auf die kommende Zeit

 

Bald ist Weihnacht

 

Freue dich auf die heiligen Nächte

 

Lass mich dein Engel sein

 

 

Copyright  Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

Weihnachtsdorf.jpg

 

 

Die weihnachtlich geschmückte Stadt

 

von

 

Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

Wir gingen durch die weihnachtlich geschmückte Stadt

 

Beinahe geräuschlos, sagten nichts, das ungesagte flüsterte im

 

Wind, verschmolz mit dem leise rieselnden Schnee

 

Was sollten wir noch sagen, es war doch alles schon gesagt

 

Unhörbar näherten wir uns der völligen Stille

 

Nur der Wind hielt einen Monolog

 

Um uns herum lautlose Stille trotz der

 

Krachkultur der Stadt

 

 

Copyright  Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

http://www.facebook.com/pages/Susanne-Ulrike-Maria-Albrecht/157155514312640

 

 

 

Friedrich Schiller

 

In meinem Herzen liegen alle meine Wünsche begraben.

 

Johann Christoph Friederich Schiller

 

 Winterlandschaft 001

 

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
24. Dezember 2012 1 24 /12 /Dezember /2012 19:00

 

Ein nächtlicher Streifzug

 

von

 

Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

Er strolchte durch die Straßen. Die nächtliche Ruhe

 

wurde durch das Brummen eines Motors gestört und

 

das grelle Licht blendete seine Augen. Er kniff sie bis

 

auf einen Spalt zusammen und blieb unentschlossen im

 

Scheinwerferlicht stehen. Er blinzelte zu einem der Gärten

 

hinüber. Dort oben auf der Mauer würde er jetzt gerne

 

sitzen. Mit Anlauf sprang er hoch.

 

Die Umgebung einmal bei Tage durchstreifen, das

 

wünschte sich der Europäisch Kurzhaar. Seine orange-

 

farbenen Augen leuchteten wie glühende Kohlen aus

 

dem dunklen Gesicht und der Dunkelheit. Aber stets

 

hieß es: Nein, Edwin! Auf gar keinen Fall! Du darfst nur

 

nachts raus, Edwin! - Du bist ein außergewöhnlicher Kater.

 

Allein schon deines Äußeren wegen!

 

Das ärgerte ihn nicht nur, sondern kränkte seine Seele.

 

Was kümmerte es ihn, dass er nicht irgendein Europäisch

 

Kurzhaar sondern ein rauchfarben Europäisch Kurzhaar

 

war - ein Smoke, der eine Rarität darstellt.

 

Er wollte einfach nur ein Kater sein!

 

Also mach ich wieder einen nächtlichen Streifzug durch mein

 

Reich. Wenigstens bei Nacht, darf ich hier der Katzenkönig

 

sein!

 

 

Zuhause zieht der Duft von frisch gebackenem Stollen,

 

Glühwein, Bratäpfeln und Gebäck durchs Haus. Das

 

Geraschel von Geschenkpapier, farbige Bänderreste, die

 

auf den Boden gefallen sind, rote Wangen von der Kälte

 

draußen und der Erwartungsfreude. Und alle sind außer

 

sich vor Sorge, weil er schon seit Tagen nicht Daheim ist.

 

Im ganzen Bezirk suchen sie ihn mittels Steckbriefs. Sogar

 

eine Anzeige haben sie aufgegeben.

 

 

Auf diese Weise wollte er dem vorweihnachtlichen Festtagstrubel

 

nicht aus dem Weg gehen!

 

So fern - so nah.

 

Eigentlich wollte er am 24. Dezember wieder Zuhause sein.

 

Vielleicht schneite es genau in diesem Moment, da draußen.

 

Zuhause würde er auf der warmen Fensterbank liegen, fröhlich

 

Erwachen und den tanzenden Schneeflocken zuschauen.

 

Hier drinnen in dem feuchten kalten Keller herrschte

 

gleichbleibende Dunkelheit.

 

 

Er denkt an alle und weiß, dass auch sie jetzt an ihn denken.

 

Die Verbindung zu ihnen bringt wehmütige Gefühle. Die

 

Entfernung bleibt so groß, auch wenn wir gedanklich beisammen sind.

 

Weihnachten ist nirgends schöner als Daheim. Jetzt ist Zuhause,

 

die Zeit der Bescherung. Ganz bestimmt läuft in einem Programm

 

Ist das Leben nicht schön?, Frank Capras wundervoller Klassiker

 

11762190-pd-4-h-250-mxh-600-mxw-800-w-300.jpg

 

mit Jimmy Stewart. Vielleicht gerade die Szene, in der die kleine

 

Tochter ihrem Vater erklärt, dass immer, wenn ein Glöckchen

 

läutet ein Engel seine Flügel erhält.

 

 

"Weihnachten sollte für die Menschen und die Tiere die

 

glücklichste Zeit des Jahres sein", sagt der Mann, als er

 

mich zu meiner überglücklichen Familie zurückbringt,

 

nachdem er mich endlich in seinem Keller entdeckt hat.

 

 

Das weiche, warme Licht der Christbaumkerzen flattert

 

reflektierend auf unseren Gesichtern. Wir schauen uns

 

an. Die Eltern nicken lächelnd. Die Schwestern setzen

 

sich abwechselnd auf den Drehstuhl und spielen auf

 

dem Klavier Stille Nacht, Heilige Nacht, dann White Christmas.

 

Alle vier singen dazu. Und draußen rieselt leise der Schnee.

 

 

Copyright  Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

http://www.facebook.com/pages/Susanne-Ulrike-Maria-Albrecht/157155514312640

 

 

 

Friedrich Schiller

 

Für alles werde alles frisch gewagt.

 

Johann Christoph Friederich Schiller

 

 

 

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
24. Dezember 2012 1 24 /12 /Dezember /2012 14:39

k2553789

 

                                            weihnachtsbaeume-0090.gif von 123gif.de

 

 

 

http://www.lesebuch.de/

 

 

An dieser Stelle möchte ich eine sehr

 

interessante Webseite empfehlen.

 

Ein Besuch auf LESEBUCH.DE http://www.lesebuch.de/

 

lohnt sich immer.

 

lesebuch.de ist bei Facebook.

 

http://www.facebook.com/pages/lesebuchde/410108472390789

 

 

 

Die ersten Gedichte

 

http://www.lesebuch.de/gedichte/

 

 

 

 

 

http://www.facebook.com/pages/Susanne-Ulrike-Maria-Albrecht/157155514312640

 

 

 

 

Friedrich Schiller

 

 

Rastlos vorwärts musst du streben,

 

Nie ermüdet stille stehn.

 

 

Johann Christoph Friederich Schiller

 

 

 

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
24. Dezember 2012 1 24 /12 /Dezember /2012 11:01

 

Save the Children

 

http://www.savethechildren.de/

 

 

 

RTEmagicC_banner_02-300x250_04_gif.gif

 

 

http://www.savethechildren.de/wunschzettel/home/

 

 

 

 

 

Denen, die wirklich arm sind, muss

 

man helfen.

 

                    Martin Luther

 

 

 

Dem Nächsten muss man helfen: Es kann

 

uns allen Gleiches ja begegnen.

 

                       Johann Christoph Friederich Schiller

 

 

 

Ich bin eine Menschenflamme,

 

um noch ein hellerer Bote des

 

Lichts zu sein.

 

                        Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

 

 

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
23. Dezember 2012 7 23 /12 /Dezember /2012 19:20

 

 

Hochzeit am Weihnachtstag

 

http://www.bohnenzeitung.com/2012/hochzeit-am-weihnachtstag-gastbeitrag/

 

 

Märchen

 

http://www.bohnenzeitung.com/2012/marchen-gastbeitrag/

 

 

Wunsch

 

http://www.bohnenzeitung.com/2012/13242/

 

 

von Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

als Gastbeiträge

 

http://www.bohnenzeitung.com/

 

 

 

 

http://www.facebook.com/pages/Susanne-Ulrike-Maria-Albrecht/157155514312640

 

 

 

 

fenster-0049.gif von 123gif.de

 

 

 

 

Friedrich Schiller

 

 

Dem Schlechten mag der Tag gehören,

 

den Wahren und Guten gehört die Ewigkeit.

 

 

Johann Christoph Friederich Schiller

 

 

 Weihnachtsdorf

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
23. Dezember 2012 7 23 /12 /Dezember /2012 16:06

weihnachtskrippe-0001.gif von 123gif.de

 

 

Stille Nacht, heilige Nacht

 

 

Stille Nacht, heilige Nacht!

 

Alles schläft, einsam wacht

 

nur das traute, hochheilige Paar.

 

Holder Knabe im lockigen Haar,

 

schlafe in himmlischer Ruh,

 

schlafe in himmlischer Ruh!

 

 

Stille Nacht, heilige Nacht!

 

Hirten erst kundgemacht,

 

durch der Engel Halleluja

 

tönt es laut von fern und nah:

 

Christ, der Retter, ist da,

 

Christ, der Retter, ist da!

 

 

Stille Nacht, heilige Nacht!

 

Gottes Sohn, o wie lacht

 

Lieb aus deinem göttlichen Mund,

 

da uns schlägt die rettende Stund,

 

Christ, in deiner Geburt,

 

Christ, in deiner Geburt!

 

 

Text von Joseph Mohr

 

Melodie von Franz Xaver Gruber

 

 

 

Wir feiern die Geburt Jesus Christus, unserem Heiland und Erlöser.

 

Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

 Weihnachtszeit 009

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post

Présentation

  • : Blog von susanne-ulrike-maria-albrecht.over-blog.de
  • Blog von susanne-ulrike-maria-albrecht.over-blog.de
  • : Beim vierten internationalen Wettbewerb Märchen heute 2016 belegte die Autorin Susanne Ulrike Maria Albrecht den ersten Platz
  • Kontakt

Recherche

Seiten

Liens