Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
3. Dezember 2011 6 03 /12 /Dezember /2011 11:08

 

 

 

Uns allen eine wunderbare Weihnachtszeit und ein frohes Fest.

 

                    Möge der Segen Gottes auf uns ruhen.

 

 

                           Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                Weihnachtszeit 009 

 

 

 

 

 

       Was der Gott mich gelehrt, was mir durchs Leben geholfen,

 

                 Häng' ich, dankbar und fromm, hier in dem

 

                                         Heiligthum auf.

 

 

                                       Friedrich Schiller

 

                            Johann Christoph Friederich Schiller

 

 

 

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
1. Dezember 2011 4 01 /12 /Dezember /2011 13:50

 

 

 

Seid umschlungen, Millionen!

 

Diesen Kuß der ganzen Welt!

 

Brüder - überm Sternenzelt

 

Muß ein lieber Vater wohnen.

 

 

       Ode an die Freude

 

          Friedrich Schiller

 

Johann Christoph Friederich Schiller

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Punschlied 001

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dankbarkeit

 

" = Das Gedächtnis des Herzens."

 

                  Jean - Baptiste Massillon

 

 

 

 

 Punschlied 001

 

 

 

 

 

 

Meine Textbeiträge haben der Jury sehr gut

 

gefallen, besonders der Text zu "Zeitkapsel".

 

 

ICH BIN DABEI!

 

 

Mein Text hat die Jury überzeugt!

 

Mein Text "Zeit ist nur eine Melodie" wird

 

in der Ausstellung "DAS BLAUE LEBEN IN S/W"

 

dabei sein und im Ausstellungskatalog

 

veröffentlicht!

 

 

Die Vernissage zur Ausstellung "DAS BLAUE

 

LEBEN IN S/W" findet am 2. 12. 2011

 

um 18 Uhr in den Räumlichkeiten der

 

Allianzagentur Hinz in Schömberg statt,

 

die für zwei Tage zur Kunstgalerie wird.

 

 

An diesem Wochenende wird auch der

 

Ausstellungskatalog in gedruckter Form vorliegen

 

und wird ab dann auch online und im

 

Buchhandel verfügbar sein.

 

 

Die ISBN lautet  978 3 8448 0 8278.

 

 

 

 

An dieser Stelle bedanke ich mich ganz

 

herzlich bei der Jury, besonders bei Maria Mast.

 

 

                Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Maria,

 

 

ich danke Dir vielmals

 

und wünsche Dir eine

 

segensreiche Weihnachtszeit. 

 

 

                           Herzlichst

 

                            Susanne

 

 

 

Punschlied 001

 

 

 

 

Dankbarkeit macht das Leben erst reich.

 

                                  Dietrich Bonhoeffer

 

 

 

 

 

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
30. November 2011 3 30 /11 /November /2011 12:49

 

 

jesus-29

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                       JESUS CHRISTUS spricht:

 

 

 

                                                     Euer Herz erschrecke nicht!

 

                                                  Glaubt an Gott und glaubt an mich!

 

 

 

 

 

                                                            Ich bin der Weg

 

                                                             die Wahrheit

 

                                                             und das Leben

 

 

 

 

 

                                                        Ich will Dich segnen und

 

                                                        Du sollst ein Segen sein.

 

 

 

 

 

                                                          Siehe ich bin bei Dir

 

                                                                 alle Tage

 

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
30. November 2011 3 30 /11 /November /2011 12:40

Meine Engel 004

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... Grabschrift auf seinen Hund

 

 

 

 

 

Hier ruht

 

Was Körper war eines Wesens,

 

Das Schönheit besaß ohne Eitelkeit,

 

Kraft ohne Überheblichkeit,

 

Mut ohne Grausamkeit

 

Und alle Tugenden eines Mannes,

 

Keines seiner Laster.

 

Solches Lob,

 

Nichtssagende Schmeichelei

 

Als Inschrift über Menschenasche,

 

Ist nur gerechte Dankesschuld

 

An BOATSWAIN, einen Hund.

 

 

Geboren in Neufundland, Mai 1803

 

Gestorben in Nemstead Abbey,

 

10. November 1808

 

 

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
30. November 2011 3 30 /11 /November /2011 12:20
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau

 

 

 

   with love and admiration

 

             Vivien Leigh

 

5. November 1913 - 7. Juli 1967

 

Vivian Mary Hartley Leigh - Holman

 

              Lady Olivier  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Hier kommt der König her;

 

           dies ist der Weg."

 

        Königin in Richard II.

 

           von Shakespeare

 

 

 

 

 

 

"Dann leg ich Dir mein ganzes Glück zu Füßen

 

   Und folge durch die Welt Dir, mein Gebieter."

 

                  Julia in Romeo und Julia

 

                        von Shakespeare

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die New York Times schrieb: "Vivien Leigh ist so schön,

 

daß sie gar nicht begabt zu sein brauchte, und so

 

begabt, daß sie gar nicht schön zu sein brauchte."

 

 

 

 

 

Vivian Mary Hartley Vivien Leigh

 

 

 

 

 

Vivien Leigh : her beauty is as delicately

 

                           flamboyant as an orchid

 

                           by Tennessee Williams   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                        "Vivling"

 

                           Get touched by an Angel      

 

Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Für die schönste Frau
Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
29. November 2011 2 29 /11 /November /2011 21:38

 

 

 

 

Was anders wäre Freude als Freude machen?

 

                              Lord Byron

 

George Gordon Noel Byron, 6. Baron Byron of Rochdale

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

330px-Raffaels Angels

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1001 Buch Adventskalender 2011

 

mit Susanne Ulrike Maria Albrecht 

 

 

 

 

Lassen Sie sich einstimmen auf das Weihnachtsfest

 

und auf die Weihnachtsfeiertage 2011. Freuen Sie sich

 

auf das gesprochene Wort aus meiner Feder!

 

 

 

 

 

Diese Doppel CD "Adventskalender 2011" kommt

 

NICHT in den allgemeinen Handel und wird nur

 

im Rahmen der 24 Autoren, die auf dieser CD

 

vertreten sind, angeboten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vor allem jener Mensch

 

hat am meisten gelebt,

 

nicht welcher viele Jahre zählt,

 

sondern wer Dank und immer wieder

 

Dank zu sagen vermochte.

 

                        Jean - Jacques Rousseau

 

 

 

 

 

 

 

330px-Raffaels Angels 

 

 

 

Himmlische Weihnachten

 

                      Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

 

 

 

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
29. November 2011 2 29 /11 /November /2011 14:00

k2553789

 

 

 

 

Johann Christian Friedrich Hölderlin

 

(20. März 1770 - 7. Juni 1843)

 

 

zählt zu den bedeutendsten deutschen Lyrikern.

 

 

Sein Werk nimmt in der deutschen Literatur

 

um 1800 eine selbständige Stellung neben

 

Weimarer Klassik und Romantik ein.

 

 

 

 

 

Briefroman Hyperion  (Diotima)

 

Der Eremit in Griechenland

 

 

 

 

 

Friedrich Hölderlin ist neben Goethe, Schiller

 

und Kleist einer der bedeutendsten deutschen

 

Dichter. Er wird der literarischen Epoche

 

der "Deutschen Klassik" zugeordnet: wie

 

Goethe und Schiller verehrte er die

 

altgriechische Kultur auf seine eigene Weise.

 

 

In seinen Gedichten vereinen sich Sprachschönheit

 

und musikalischer Rhythmus. Hölderlin entwickelt

 

eine ganz eigene, ausdrucksvolle "lyrische Stimme".

 

Seine bevorzugten Themen stehen im Einklang mit

 

denen Goethes: die Natur, die Liebe, die Bestimmung

 

des Menschen, die göttlichen Mächte. Das Gefühl

 

steht im Mittelpunkt.

 

Er bewunderte Schiller, der ihm einerseits

 

gönnerhaft, andererseits kritisch gegenüber

 

stand: "Er hat eine heftige Subjektivität

 

und verbindet damit einen gewissen

 

philosophischen Geist und Tiefsinn ... Ich würde

 

ihn nicht aufgeben, wenn ich nur eine Möglichkeit

 

wüßte, ihn aus seiner eigenen Gesellschaft zu

 

bringen und einem wohltätigen und fortdauernden

 

Einfluß von außen zu öffnen."

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herbstgedicht

 

von Friedrich Hölderlin

 

 

Mit gelben Birnen hänget

 

Und voll mit wilden Rosen

 

Das Land in den See,

 

Ihr holden Schwäne;

 

Und trunken von Küssen

 

Tunkt ihr das Haupt

 

Ins heilig nüchterne Wasser.

 

 

Weh mir, wo nehm' ich, wenn

 

Es Winter ist, die Blumen, und wo

 

Den Sonnenschein

 

Und Schatten der Erde?

 

Die Mauern stehn

 

Sprachlos und kalt, im Winde

 

Klirren die Fahnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Winter

 

von Friedrich Hölderlin

 

 

Wenn sich das Laub auf Ebnen weit verloren,

 

So fällt das Weiß herunter auf die Tale,

 

Doch glänzend ist der Tag vom hohen Sonnenstrahle,

 

Es glänzt das Fest den Städten aus den Toren.

 

 

Es ist die Ruhe der Natur, des Feldes Schweigen

 

Ist wie des Menschen Geistigkeit, und höher zeigen

 

Die Unterschiede sich, dass sich zu hohem Bilde

 

Sich zeiget die Natur, statt mit des Frühlings Milde.

 

 

                         Johann Christian Friedrich Hölderlin

 

 

 

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
29. November 2011 2 29 /11 /November /2011 12:44

Träume einen kleinen Traum

 

 

 

 

 

 

When all the world is a hopeless jumble and the raindrops tumble all around,

 

Heaven opens a magic lane.

 

When all the clouds darken up the skyway, there's a rainbow highway to be found,

 

Leading from your window pane.

 

To a place behind the sun,

 

Just a step beyond the rain.

 

Somewhere Over The Rainbow way up high,

 

There's a land that I heard of once in a lullaby,

 

Somewhere Over The Rainbow skies are blue,

 

And the dreams that you dare to dream really do come true.

 

Some day I'll wish upon a star and wake up where the clouds are far behind me.

 

Where troubles melt like lemon drops, away, above the chimney tops that's where

 

you'll find me.

 

Somewhere Over The Rainbow bluebirds fly,

 

Birds fly Over The Rainbow, why then, oh why can't I? I?

 

If happy little bluebirds fly beyond the rainbow, why oh why can't I?

 

 

 

                                                Lyric by E.Y. HARBURG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                   My help cometh from the Lord,

 

                    who made heaven and earth.    

 

 

                   Susanne Ulrike Maria Albrecht  

 

 

 

 

 

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
28. November 2011 1 28 /11 /November /2011 21:50

 

 

 

 

 

Immer ein Lichtlein mehr

 

im Kranz, den wir gewunden,

 

dass er leuchte uns sehr

 

durch die dunklen Stunden.

 

 

Zwei und drei und dann vier!

 

Rund um den Kranz welch ein Schimmer,

 

und so leuchten auch wir,

 

und so leuchtet das Zimmer.

 

 

Und so leuchtet die Welt

 

langsam der Weihnacht entgegen.

 

Und der in Händen sie hält,

 

weiß um den Segen!

 

 

                                 Matthias Claudius

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Engel sind immer und überall 002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Glanz der Weihnachtskerzen erwärme

 

alle Herzen: Trost, Mut und Zuversicht!

 

Erlischt der Kerzen Schimmer, so bleibt doch

 

dieses immer: Verlassen sind wir nicht!

 

Eine gute und gesegnete Adventszeit,

 

                      wünscht

 

        Susanne Ulrike Maria Albrecht 

 

 

 

 

 

http://delphinpaar.buecherbrett.org/2011/11/27/online-adventskalender-2011/

 

 

http://delphinpaar.buecherbrett.org/2011/11/28/albert-schweitzer/

 

 

 

 

 

 

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post
27. November 2011 7 27 /11 /November /2011 19:54

k2553789

 

 

 

 

 

"Anmut bringen wir ins Leben. Leget Anmut in

 

das Geben. Leget Anmut ins Empfangen,

 

Lieblich ist's, den Wunsch erlangen. Und in stiller

 

Tage Schranken. Höchst anmutig sei das Danken."

 

 

                                       Johann Wolfgang von Goethe aus : Faust

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

November Lyrik

 

 

Im November 2011 findet in den Straßen Berlins

 

eine außergewöhnliche Aktion statt:

 

10. 000 Flugblätter mit Gedichten werden in der

 

ganzen Stadt aufgehängt: An Laternen, Ampeln,

 

Busstationen, Parkbänken, in Cafes, Passagen

 

und an vielen weiteren ungewöhnlichen Orten.

 

Die Gedichte von SUSANNE ULRIKE MARIA ALBRECHT

 

und vielen anderen werden en-passant von

 

tausenden Leuten wahrgenommen und gelesen.

 

Die Verfasser haben die einmalige Gelegenheit,

 

lyrische Momente in die dunkle Jahreszeit

 

zu bringen und so für kleine Lichtblicke zu

 

sorgen.

 

 

(Quelle: SEEANCE MAGAZIN - VideoArtMagazin)

 

 

 

SEEANCE VideoArtMagazin ist ein Berliner Videomagazin

 

mit Künstler-Interviews, Event-Reviews und einer Online-

 

Galerie mit ausgewählten Kunstwerken. 

 

 

 

Es werden stetig Gedichte ausgewählt und

 

in der Stadt verteilt.

 

Die besten Werke werden Ende November auf der

 

Face Book Seite hochgeladen und es kann gevotet

 

werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8. Wolfgang A. Windecker

 

Lyrikpreis

 

2011

 

Platz 2: Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

 

 

 

"Wenn auch alle Lichter der Welt erlöschen,

 

der Lichtgedanke lebt doch: es gibt einen Gott."

 

 

                                        Henrik Ibsen

 

                                    (Henrik Johan Ibsen)

 

 

Repost 0
Published by Susanne Ulrike Maria Albrecht
Kommentiere diesen Post

Présentation

  • : Blog von susanne-ulrike-maria-albrecht.over-blog.de
  • Blog von susanne-ulrike-maria-albrecht.over-blog.de
  • : Beim vierten internationalen Wettbewerb Märchen heute 2016 belegte die Autorin Susanne Ulrike Maria Albrecht den ersten Platz
  • Kontakt

Recherche

Seiten

Liens